Therapien

Chiropraktik

Die Chiropraktik, als manuelle Therapie, zielt auf das Lösen von Gelenk bzw. Wirbelblockaden und Muskelverspannungen Die Funktionsfähigkeit und das Zusammenspiel von Muskeln und Gelenken wird normalisiert, um somit die Auswirkungen solcher Funktionsstörungen, wie z.B. Steifheit, Bewegungseinschränkungen, Schmerzen und Schwindel zu beseitigen.

Anwendung findet sie bei:

  • Rückenschmerzen
  • Nacken- und Kopfschmerzen
  • Muskelverhärtungen
  • Schmerzen im Brustbereich
  • Schwindel
  • Missempfindungen in den Armen oder Beinen
  • Leistenschmerzen
Chiropraktik
Baunscheidtieren

Baunscheidtieren

Die Baunscheidttherapie zählt zu den ausleitenden Verfahren und ist in dieser Form fast nur in Deutschland verbreitet.

Mit einem „Nadelungsgerät“ (Lebenswecker, Nadelwalze) wird die Haut leicht angeritzt und gereizt. Die Behandlung wird meist beiderseits der Wirbelsäule am Rücken, seltener an anderen Körperstellen durchgeführt.

Auf die angeritzte Haut wird ein hautreizendes Öl gerieben, welches an den
behandelten Stellen Bläschen oder Pusteln entstehen lässt, die meistens narbenlos abheilen. Der Patient bekommt mitunter leichtes Fieber. Die Behandlung ist nicht schmerzfrei.

Anwendung findet diese Therapie bei:

  • chronische Entzündungen
  • Schmerz- und Reizzustände
  • Verkrampfungen
  • Rheumatismus
  • Gicht
  • Multiple Sklerose
  • Bandscheibenschäden
  • Migräne

Dorn & Breuss

Die Dorn- Methode ist eine sanfte Art der Wirbelsäulentherapie.
Blockaden des Iliosakralgelenk (ISG), Beckenschiefstand, Hüftschmerzen, Beinlängendifferenz, Schulterschmerzen, Wirbel- und Gelenkverschiebungen können schnell und wirksam behandelt werden.

Durch diese schonende Technik ist es möglich auch Kinder und sogar Säuglinge zu behandeln, da bei einem Geburtsvorgang schon Blockaden und Verschiebungen entstehen können.

Bei der BREUSS-Massage wird eine Regeneration der Bandscheiben angeregt.

Dorn und Breuss
Kinesio

Kinesio-Tape

Bei dieser Tapetechnik wird ein sehr dehnbares, selbstklebendes und gut hautverträgliches Gewebeband – das Kinesio-Tape – verwendet, das in besonderer Weise die Behandlung vieler Beschwerdebilder unterstützt.

Als wertvolle Ergänzung in der Schmerztherapie ist es auch noch anwendbar bei
Gelenkbeschwerden, Verspannungen, Rückenschmerzen, Überlastungsschmerzen, Sportverletzungen, Rückenschmerzen während der Schwangerschaft

Neuraltherapie

Bei der Neuraltherapie werden Krankheiten und Schmerzzustände mittels Injektionen von Lokalanästhetika behandelt. Dies sind Medikamente, die eine Körperregion für kurze Zeit örtlich (lokal) schmerzunempfindlich (anästhesiert) machen.

Die Neuraltherapie wird  zur Behandlung von fast allen akuten Schmerz- und Entzündungszuständen eingesetzt, im Besonderen bei:

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Gelenkbeschwerden (z.B. Arthrose)
  • Wirbelsäulenbeschwerden (z.B. Hexenschuss, Ischias)
  • Rückenschmerzen
  • Narbenschmerzen
  • Schmerzzuständen nach Verletzungen, Unfällen oder Operationen
Neuraltherapie
Ohrakupunktur

Ohrakupunktur

Mit Nadeln, Laser oder speziellen Stäben werden am Ohr Punkte gereizt, die mit Körperzonen oder Organen in Verbindung stehen.

Die Ohrakupunktur wird vor allem angewendet bei:

  • Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Zahnschmerzen
  • Menstruationsschmerzen
  • Störungen der Verdauungsorgane
  • Nikotinabhängigkeit
  • Rückenschmerzen während der Schwangerschaft

Diese Therapie dient auch als Ergänzung zu anderen Therapieformen, zum Beispiel der Chiropraktik, der Homöopathie, der Körperakupunktur und bei naturheilkundlichen Verfahren.

Schröpfen

Beim Schröpfen wird mit Hilfe von Saugglocken ein Unterdruck auf bestimmten Hautarealen erzeugt. So entsteht ein Reiz im Organismus, der Blockaden auflöst.

Das Schröpfen erfolgt hauptsächlich am Rücken, da hier die Reflexzonen liegen, die mit einzelnen Organen im Körper in Verbindung stehen. Geschröpft werden Verhärtungen der Haut, Erhebungen und leichte Eindellungen.

Durch das gezielte Schröpfen dieser Hautzonen werden die entsprechenden Organe unmittelbar beeinflusst und aktiviert.

Schröpfen
Hypnose

Hypnose

Um direkt mit einem Vorurteil aufzuräumen- Hypnose ist KEIN SCHLAF und KEIN ANDERER BEWUSSTSEINSZUSTAND.

In dem Zustand, in dem das Bewusstsein entspannt, ist es möglich mit dem Unterbewusstsein zu arbeiten, wo unsere Routinen, Verhaltensmuster, Glaubenssätze, Ängste und Blockaden gespeichert sind.
Und die gilt es zu verändern.

So wird die Hypnose in der Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion, als auch bei Ängsten, wie z.B. Höhenangst, Flugangst, Spinnenphobie schon lange erfolgreich eingesetzt.

Die Hypnosen aus dem Fernsehen haben eher den Zweck der Unterhaltung und nichts mit der in der Praxis eingesetzten, therapeutischen Hypnose, zu tun.

Raucherentwöhnung

Mit Hilfe von Dauernadeln oder minimalen Injektionen werden Akupunkturpunkte stimuliert, die diverse Nebenwirkungen der Entwöhnung, wie Unruhe oder Heißhunger, abschwächen oder ganz abfangen.

Die genaue Vorgehensweise wird in einem Vorgespräch geklärt.

Wichtig ist der eigene Antrieb!!!

Eine Alternative zu den Injektionen bietet die Hypnose.

Hinweis:
Diese Leistung ist keine Leistung nach der GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) und wird nicht von Privatversicherungen übernommen.

Raucherentwöhnung
Gewichtsreduktion

Gewichtsreduzierung

Durch Injektionen eines Homöopathischen Mittels in Ohrakupunkturpunkte werden Nebenwirkungen oder unangenehme Begleiterscheinungen während der „Entzugsphase“ minimiert oder gar komplett unterdrückt.

Die Begleiterscheinungen wie Nervosität, Heißhunger, Aggressivität treten in einzelnen Fällen auf.

Eine Alternative zu den Injektionen bietet die Hypnose

Wichtig ist der eigene Antrieb!!!

Hinweis:
Diese Leistung ist keine Leistung nach der GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) und wird nicht von Privatversicherungen übernommen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und gehen Sie den ersten Schritt zu einem beschwerdefreien Leben.